Geysir

Energiegeladen wie ein Geysir

Du kannst dir das Bild von einem Geysir vorstellen? Es ist ein perfektes Bild für das Aufbrechen einer Unterdrückung oder Blockade. Durch eine energetische Heilung werden wir wieder mehr wir selbst. Aber wie fangen wir überhaupt an und wie verhalte ich mich während dieser heilenden Zeit?

In meinem letzten Blogartikel hier, ging es um verschiedene Möglichkeiten, wie du deine Chakren harmonisieren kannst. Wähle einfach die Methoden aus, die dich am meisten ansprechen.


Jeder startet mal…

Wenn du mit der Heilarbeit beginnst, ist es wichtig auf deinen Energiehaushalt zu achten. Sorge dafür, dass es dir gut geht, du genug Schlaf und Ruhezeiten für dich bekommst. Dein Körper und vor allem dein Geist machen jetzt eine harte Arbeit. Manchmal steckt man das nicht so locker weg. Alte Gefühle oder Erinnerung können an die Oberfläche kommen, vielleicht fühlst du dich befreit, traurig oder musst viel weinen. All dies gehört zum Heilungsprozess dazu. Lass diese Gefühle zu, denn all das Unterdrücke möchte nun raus, kommt in dein Bewusstsein und möchte verarbeitet werden.


Träume…

Beobachte und notiere in dieser Zeit deine Träume. Denn sie sagen viel aus während der Heilung. In ihnen stecken psychologische Zusammenhänge, die unsere Chakren erschließen können. Am besten du führst ein Traumtagebuch, dass sein Platz direkt am Nachttisch findet. Denn wie schnell hat man den Traum nach ein paar Minuten wieder vergessen. Übrigens haben Träume nicht genau die Bedeutung, wie das Geträumte. Mit einem Tagebuch kannst du Einsichten oder Offenbarungen notieren, die vielleicht im Traum Bedeutung finden.


Toxine im Körper…

Wenn wir uns nicht bewusst ernähren und nicht gezielt toxinfreie Produkte kaufen, steckt unser Körper voll davon. Toxine finden wir überall, in Lebensmitteln, Pflege-, Putz- und Waschmitteln. Das ist ein sehr großes Thema, was hier in diesem Blog den Rahmen sprengen würde. Es ist jedoch so wichtig, dass ich es kurz erwähnen möchte.

Versuche dich von toxischen Produkten zu befreien. Je mehr, desto besser. Auch bei der Heilarbeit geht es um Detox. Körperlich kann sich das über Durchfall, Fieber und Erkrankungen, wie grippeähnlichen Symptomen, Halsschmerzen oder Erkältung bemerkbar machen. Auf emotionaler Basis, merkst du vielleicht eine stärkere Gereiztheit, bist niedergeschlagen oder verärgert. Aber auch diese Gefühle helfen dir zu Einsichten und führen zur inneren Heilung. Gefühle wie Reizbarkeit sind ein Zeichen, dass etwas in dir geschieht, um dein Gleichgewicht wieder herzustellen. Je stärker die Symptome, desto intensiver kann der Entgiftungsprozess sein.

Nimm es dankbar an, denn alles was raus möchte, darf fließen. Egal, ob über die Haut, Tränen oder andere Ausscheidungen. Lass alles los, was gehen möchte. Es kann u. a. auch zu kurzfristiger unreiner Haut kommen, denn die Haut ist ein Ausscheidungsorgan. Freue dich über jeden Pickel. Wenn er weg ist, nimmt er auch innerlichen Druck mit.

Mir helfen in meinem Alltag die Wirkung von ätherischen Ölen. Sie schwingen höher als unser Körper, bauen uns Menthal schnell wieder auf und unterstützen den Organismus ursächlich. Mehr Infos dazu hier.


Nicht aufgeben…

Toxine, aus tiefliegenden Organen, brauchen mehr Zeit, um abgebaut zu werden. Du kannst nicht erwarten, was du dir ein Leben lang aufgebaut hast, innerhalb von Tagen wieder los zu werden. Verzweifle nicht, auch wenn Rückschläge kommen. Sie werden kommen, denn das ist das Leben. Aber ich verspreche dir, dran bleiben lohnt sich. Mit jedem Mal, wird es einfacher, wenn ein Problem bewältigt werden muss. Du wirst selbstsicherer, lösungsorientierter und das Ego spielt dir nur noch kurze Streiche. Ihrgendwann wirst du dich erwischen, wie du anfängst zu lachen, weil du dich bei einer Egonummer selbst erwischt hast. Das ist so genial. Es lohnt sich wirklich dran zu bleiben. Auch wenn nicht alles so einfach ist. Man kann es aber einfacher machen.

Gib dir auf jedenfall Zeit und vergleiche dich nicht mit anderen. Dass ist mein Tipp, den ich mir auch selbst immer wieder geben muss. Denn du bist du und du gehst diesen Weg. Kein anderer kann ihn für dich gehen. Also sei geduldig, wenn du mal nicht so gut schlafen kannst, Zyklusschwankungen auftreten oder mehr oder weniger hunger bekommst. Wenn es sich im Rahmen hält und kurzfristig ist, sind das normale Umstellungen, die auftreten können. Kümmere dich jedoch auch immer um deine ganzheitliche Gesundheit, das verkürzt und vereinfacht den Prozess immens. Ernährung, Darmgesundheit, Hormone, Immunsystem, wie auch Vitamin D sind so enorm wichtig und spielt immer eine große Rolle in deinem Leben.


Da mir deine Gesundheit am Herzen liegt und du meinen Blogartikel bis zu Ende gelesen hast, möchte ich dir ein Geschenk machen, dass dich beim Start in ein achtsameres Leben unterstützt. Mein Freebie zum Vitamin D. Ganz viel Freude damit.